nachtigal nachtigall1

Die größte Kanone im 30 jährigen Krieg war die ganze Kartaune. Hierbei gab es zwei unterschiedliche Rohrlängen:

Die lange Kartaun -> Singerin
Die kurze Kartaun -> Nachtigall.

1987 gelang es dem damaligen Oberfischer und Organisator der Wallensteinspiele Hermann Pfeifer ein Eisenhüttenwerk für seine Idee zum Nachbau eines ” Nachtigallrohres ” zu gewinnen. Die Lafette, die Räder und Eisenbeschläge wurden von heimischen Handwerkern unter tatkräftiger Mithilfe unserer Gruppenmitgliedern angefertigt.

Somit können wir mit Stolz behaupten dass wir die größte nachgebaute Kanone des 30-jährigen Krieges unser Eigen nennen können.